Themen-Schnellsuche

 

Thema: Wissenschaft und Technik sichern Gesundheit

Innovative Medizin im Dienste der Menschen

Wir stehen an der Schwelle zu einem neuen Zeitalter in der Medizin: Leistungsfähige Diagnose- undinnovative Therapieverfahreneröffnen völlig neue Wege zur Vermeidung, Früherkennung und Behandlung schwerer Krankheiten, und die Individualisierung von  Diagnose- und Therapieverfahren auf den einzelnen Menschen hin verspricht bisher noch viele unerforschte Möglichkeiten. Im Zusammenwirken mit der modernen Informations- und Kommunikationstechnologie können neue Verfahren und Behandlungskonzepte entwickelt und für alle leichter und kostengünstiger zugänglich gemacht werden. Die hierbei eingesetzte digitale Datenerfassung und Datenweiterleitung erfordert aber zugleich höchste datenschutzrechtliche Sorgfalt.

 

Baden-Württemberg kommt in diesem Zukunftsfeld der Medizin-, Bio- und Pharmatechnologie als einer der Leitstandorte weltweit eine besondere Bedeutung zu. Seit Jahrzehnten  werden wesentliche Durchbruchstechnologien bei uns erfunden  und sowohl von weltweit führenden Traditionsunternehmen als  auch von hochinnovativen „Start-ups“ im Land gemeinsam mit Kliniken und internationalen Partnern zur Marktreife entwickelt. Fortschritt im Bereich der Gesundheitstechnologien wird auch insbesondere durch die Vernetzung mit Technologiefortschritten in anderen Branchen, wie z.B. der Informations- und Kommunikationstechnik oder Materialforschung erzielt. Kooperationen mit anderen Branchen gestalten sich aber auf Grund von unterschiedlichen Geschäftsmodellen und Entwicklungskulturen und -zeiträumen schwierig. Gezielte Forschungs- und Entwicklungsförderung kann dabei unterstützend wirken.

 

 

Wir werden:

 

  • klare Regeln für den Umgang mit sensiblen Gesundheitsdaten entwickeln, um den Bürgern die Hoheit über ihre persönlichen Gesundheitsdaten zu erhalten. Ohne Einverständnis des Betroffenen darf niemand Zugang zu persönlichen Gesundheitsdaten bekommen,

 

  • aus der Projekt- und Modellphase ein System zur flächendeckenden Nutzung der Telemedizin fördern,

 

  • durch gezielte Forschungsförderung die Verbreiterung der Technologiebasis unterstützen, damit branchenübergreifende Lösungen leichter gelingen,

 

  • Kooperationsplattformen zum Austausch und zur besseren Vernetzung von unternehmerischer Forschung und Entwicklung und klinischer Anwendung schaffen sowie eine Informations- und Beratungsplattform erstellen, die die Gesamtheit aller staatlichen und nichtstaatlichen Fördermaßnahmen für Forschungs- und Entwicklungsvorhaben transparent darstellt,

 

  • Vorschläge zu  Zulassungsverfahren, Gebührenordnungen und Erstattungsregeln für innovative Diagnose- und Behandlungsverfahren erarbeiten, damit medizinische Innovationen möglichst schnell den Patienten zugutekommen und Potenziale zur Kosteneffizienz für das Gesundheitswesen genutzt werden können,

 

  • rechtliche Möglichkeiten institutioneller Anleger wie Pensionsfonds und Versicherungen zur Investition in Hightech- Unternehmen mit bis zu 1% ihres Anlagevermögens zum Beispiel im Biotechnologie- und Medizintechnikbereich eröffnen, um Kapital für risikobehaftete, langwierige Entwicklungen zu mobilisieren.

Homepage • Impressum • FDP.de •  Landtagsfraktion •  Mitteilungen RSS • Termine RSS