Ausdruck von www.fdp-bw.de - FDP Baden-Württemberg



THEURER: Kritik von Union, SPD und Grünen wird zum Bumerang

Zu den Medienberichten, wonach der Deutsche Bundestag bereits 2016 über Diesel-Schadstofftests an Tieren informiert wurde, erklärt der stellvertretende FDP-Fraktionsvorsitzende Michael Theurer:

30.01.2018 -

„Den wohlfeilen Worten müssen endlich Taten folgen. Politiker von Union, SPD und Grünen, die sich nun über die Schadstofftests an Affen empören, hätten es durch den VW-Untersuchungsausschuss besser wissen müssen. Denn dort wurden die Tierversuche bereits 2016 bekannt. Ihre Kritik wird damit zum Bumerang. Die Bundesregierung muss echte Lösungen für eine nachhaltige Mobilität vorlegen. Fahrverbote und enteignende Eingriffe müssen unbedingt verhindert werden. Dabei kommt der Automobilindustrie eine besondere Verantwortung zu. VW sollte in Vorleistung treten, indem das Unternehmen für eine schnelle und lückenlose Aufklärung sorgt und personelle Konsequenzen zieht.“



© FDP Baden-Württemberg • Rosensteinstr. 22 • 70191 Stuttgart • Tel. (0711) 666 18 0 • Fax (0711) 666 18 12