Pressemitteilungen nach Kategorie
Nach Themen anzeigen:

THEURER-Interview: In guten Zeiten konsolidieren

Frage: Herr Theurer, der Landesrechnungshof fordert, Baden-Württemberg müsse mehr Schulden tilgen. Eine berechtigte Forderung?

Theurer: Das Land hat grob gerechnet 47 Milliarden Euro Schulden. Ab 2020 muss es durch die Schuldenbremse einen ausgeglichenen Haushalt vorlegen. Deshalb sollte das Land dringend die gute Konjunktur und die Steuermehreinnahmen nutzen. Die 1,3 Milliarden sollten 1:1 in die Tilgung gehen.
-› mehr dazu

THEURER: Chinesische Firmenkäufer - Wir brauchen ein EU-Außenwirtschaftsgesetz

„Deutschland und Europa brauchen endlich Transparenz- und Informationspflichten für ausländische Direktinvestitionen – ein EU-Außenwirtschaftsgesetz nach amerikanischem Vorbild. Denn auch hinter privaten chinesischen Investoren stecken offenbar häufig staatliche Interessen. Gerade bei Schlüsseltechnologien kann ein planmäßiges Aufkaufen deutscher Hochtechnologie durch den chinesischen Staat verh... (16.07.2018) -› mehr dazu

THEURER: Keine Fahrverbote!

"Pendler und Handwerker dürfen nicht die Zeche für eine verfehlte Mobilitätspolitik zahlen und über Fahrverbote kalt enteignet werden! Sie sind die Verlierer dieser Vogel-Strauss-Politik und der gebrochenen Wahlversprechen von Frau Merkel. Die CDU in Baden-Württemberg hat bei der Verhinderung der Fahrverbote auf ganzer Linie versagt. Für Berufspendler, Handwerker, Selbstständige und Mittelstand drohen nun ex... (11.07.2018) -› mehr dazu

THEURER: Bundesregierung muss industriepolitisch tätig werden

„Die jüngsten Zahlen neuzugelassener Fahrzeuge in Deutschland sind nicht schlecht. Doch sie gehen auf Weichenstellungen der Vergangenheit zurück. Die Autobauer müssen ihre Probleme angehen und brauchen dabei endlich industriepolitische Unterstützung der Großen Koalition. Sie muss nun zur Sacharbeit zurückfinden. So schwelt der Handelskonflikt mit den USA weiter, Strafzölle würden die deutsche Auto... (03.07.2018) -› mehr dazu

THEURER-Gastbeitrag: Wir leben von der Substanz – und setzen die Lebenschancen einer Generation aufs Spiel

Die ständige Selbstbeschäftigung der Bundesregierung macht den Eindruck, wir hätten in Deutschland keine wichtigeren Herausforderungen. Ein Blick auf die Weltlage zeigt: Wir sind nicht auf Wohlstand abonniert und leben von der Substanz. Damit setzen wir Wohlstand und Lebenschancen künftiger Generationen aufs Spiel.

Was dieser Tage eine Anfrage der Linksfraktion an die Bundesregierung zu Tage förderte, d&uu... (29.06.2018) -› mehr dazu

Theurer: Anzahl der Gründungen geht weiter zurück – brauchen eine Attraktivitätsoffensive

"Wenn die Zahlen des Statistischen Bundesamts einen weiteren Rückgang der Gründungen um 3,4 Prozent feststellen, so ist das keine Randnotiz, die man mit der guten Arbeitsmarktlage ad acta legen darf. Bürokratische und steuerliche Belastungen, Zugang zu Wagniskapital oder das Image des Gründers selbst sehen Gründer laut KfW-Studie von Ende Mai dieses Jahres kritischer als noch im Jahre 2015. Sehr kritisch sehen Grü... (15.06.2018) -› mehr dazu

THEURER Gastbeitrag: Die Antwort auf Trump ist eine gemeinsame Wirtschaftspolitik

Betrachtet man vor dem morgen beginnenden G7-Gipfel die Strafzölle der USA, die sich nun auch gegen die Partner und Verbündeten Mexiko, Kanada und die EU wenden, so kann man im ersten Moment nur den Kopf schütteln. Mancher fragt: Sind denn alle verrückt geworden?

Eine nüchterne Bestandsaufnahme tut Not. Und dann müssen wir uns auf die wenigen Handlungsmöglichkeiten und Instrumente konzentrieren,... (07.06.2018) -› mehr dazu

-› ältere Meldungen
Homepage • Impressum • Datenschutz • FDP.de •  JuLis •  Landtagsfraktion •  Mitteilungen RSS • Termine RSS