Hilfe für Frauen in Notsituationen

Die Einrichtung von Babyklappen hat sich bewährt

Zehn Neugeborene wurden seit der Einrichtung in Baden-Württemberg abgegeben

24.06.2005 - Die Einrichtung von Babyklappen in Baden-Württemberg hat sich bewährt, so das Fazit der frauenpolitischen Sprecherin der FDP/DVP-Landtagsfraktion, Renate Götting, auf ihre parlamentarische Initiative. Die vom Sozialministerium Baden-Württemberg in seiner Antwort auf eine Kleine Anfrage von Renate Götting vorgelegten Zahlen unterstreichen diese Aussage.

Seit der Einrichtung der so genannten Babyklappen in Stuttgart, Karlsruhe, Pforzheim und Mannheim wurden zehn Neugeborene abgegeben. Drei der Kinder sind an die Mutter zurückgegeben worden. Ein Kind lebt in einer Pflegefamilie, die anderen sechs Kinder wurden an Adoptionseltern vermittelt. „Das sind erfreuliche Zahlen, zehn Kindern wurde dadurch möglicherweise eine Aussetzung mit ungewissem Ausgang erspart“, so Renate Götting. Renate Götting weist in diesem Zusammenhang auf die baden-württembergische Bundesratsinitiative zur Legalisierung der anonymen Geburt hin. Bei einer anonymen Geburt kann die Frau ohne Angabe ihrer Identität in einer Klinik unter medizinischer Betreuung entbinden. Dadurch ist gewährleistet, dass Mutter und Kind medizinisch versorgt werden und gesundheitliche Schäden durch eine nicht fachgerecht durchgeführt Geburt vermieden werden. Es wäre wünschenswert, dass diese Bundesratsinitiative alsbald wieder aufgegriffen und im Bundesrat entschieden wird.

 

Mehr zu Sozialpolitik:


p Druckversion  p Pressestelle


Homepage • Impressum • Datenschutz • FDP.de •  JuLis •  Landtagsfraktion •  Mitteilungen RSS • Termine RSS