KOCH-MEHRIN: "Say No" - Kampf gegen Kindesmissbrauch

02.07.2008 - Brüssel/ Karlsruhe Am 27. Juni 2008 startete die Online-Petition "Say No" unter www.sayno.eu zum Kampf gegen Kindesmissbrauch. Ziel ist es, dem international organisierten Verbrechen auf internationaler Ebene mit verbesserten Möglichkeiten zu begegnen. Deswegen fordert die Petition mehr Einfluss und Mittel für Europol, eine international bessere Verfolgung von Tätern sowie die Aufnahme von Verdächtigen ins Schengener Informationssystem. Initiiert wurde die Petition von den Liberalen im Europaparlament gemeinsam mit mehreren Nicht-Regierungsorganisationen (Terre des Hommes, Plan, ECPAT International, Save the Children). Bereits 7704 engagierte Europäer haben in den ersten vier Tagen unterschrieben. Die stellvertretende Fraktionsvorsitzende der Allianz der Liberalen und Demokraten für Europa (ALDE) und Vorsitzende der FDP im Europaparlament, Dr. Silvana KOCH-MEHRIN, erklärt dazu:

"Gewalt an Kindern und sexueller Missbrauch sind die größten Verbrechen. Die Täter haben Kindesmissbrauch längst als internationales Business ausgebaut. "Say no" ist ein wichtiger Schritt, international besser dagegen vorzugehen. Wenn mehr als eine Million Europäer "Say No" unter www.sayno.eu ihre Stimme geben, kann auf europäischer Ebene mit der entsprechenden Gesetzgebung begonnen werden."

 

Mehr zu Rechtspolitik:


p Druckversion  p Pressestelle


Homepage • Impressum • Datenschutz • FDP.de •  JuLis •  Landtagsfraktion •  Mitteilungen RSS • Termine RSS