THEURER: Studieren darf kein Luxus werden – Baden-Württembergs Studenten brauchen mehr Wohnraum

Zur verheerenden Lage des Wohnungsmarkts für Studenten in Baden-Württemberg erklärt der Landesvorsitzende der FDP Baden-Württemberg, MICHAEL THEURER MdEP:

 26.09.2016 -

Wenn es darum geht, für Studentinnen und Studenten attraktiv zu sein, dem Ruf als Wissenschaftsstandort erster Güte gerecht zu werden, dann haben die grün geführten Landesregierungen der letzten Jahre versagt. Das Land Baden-Württemberg hat sich laut einer Studie des Immobilienentwicklers GBI den ersten Platz des angespanntesten Wohnungsmarkts im Ländervergleich sichern können. Unter den ersten zwanzig Städten mit dem schwierigsten Wohnungsmarkt finden sich gleich acht aus Baden-Württemberg wieder. Die grün-geführten Landesregierungen haben durch überbordenden Bürokratismus und Auflagen das Bauen erschwert und auch im grün-schwarzen Koalitionsvertrag findet sich der dringend notwendige Ausbau studentischen Wohnraums nicht wieder. Was wir dringend brauchen sind Anreize, auch für private Akteure, zusätzliche Investitionen in den Neu- und Ausbau von Studentenwohnheimen zu tätigen.

 

Mehr zu Wissenschaft:


p Druckversion  p Pressestelle


Homepage • Impressum • Datenschutz • FDP.de •  JuLis •  Landtagsfraktion •  Mitteilungen RSS • Termine RSS