THEURER: Deutschland braucht dringend ein Einwanderungsgesetz

Zur Studie des IW Köln zum Fachkräftemangel erklärt der stellvertretende FDP-Fraktionsvorsitzende Michael Theurer:

 27.11.2017 -

„Wir brauchen dringend ein Einwanderungsgesetz nach kanadischem Vorbild. Denn die Zahlen sind alarmierend: 47 Prozent der deutschen Unternehmen können ihre Produktionsmöglichkeiten nicht nutzen, da sie keine geeigneten Fachkräfte finden. In einem Einwanderungsgesetz sollten daher sämtliche Aufenthaltstitel übersichtlich gebündelt werden. Für hochqualifizierte Arbeiter müssen die Anforderungen der Blue Card grundlegend überarbeitet werden. Ein Arbeitsplatzangebot mit branchenüblichem Einstiegsgehalt in einem qualifizierten Beruf soll ausreichen.

Weitere Fachkräftezuwanderung muss über ein Punktesystem möglich sein: Dabei sollten die Kriterien Berufsqualifikation, Sprachkenntnisse, Alter und Bildungsgrad entscheidend sein. Für Flüchtlinge muss es zudem die Möglichkeit eines "Spurwechsels" geben, wenn sie diese Kriterien erfüllen.“

 

Mehr zu Innenpolitik:


p Druckversion  p Pressestelle


Regionale Veranstaltungen
Die Mitte macht's
Die Mitte machts
fdplus Mitgliedermagazin
fdplus Mitgliedermagazin
Partei-Netzwerk Meine Freiheit
Jetzt Mitglied werden!
Neumitglieder 2013
Homepage • Impressum • FDP.de •  Julis •  Landtagsfraktion •  Mitteilungen RSS • Termine RSS