Pressekonferenz zu #3K18: Beste Bildung braucht das Land

Auf der Pressekonferenz im Vorfeld des 117. ordentlichen Landesparteitags der Freien Demokraten Baden-Württemberg äußern sich der Landesvorsitzende der FDP Baden-Württemberg, Michael Theurer MdB, der Fraktionsvorsitzende der FDP/DVP-Fraktion und stv. Landesvorsitzende der FDP Baden-Württemberg, Dr. Hans-Ulrich Rülke MdL, die Generalsekretärin der FDP Baden-Württemberg, Judith Skudelny MdB und der stv. Fraktionsvorsitzende der FDP/DVP Fraktion und Mitglied des Landespräsidiums der FDP Baden-Württemberg, Dr. Timm Kern MdL.

 04.01.2018 -

Der Leitantrag des Landesvorstands schlägt einen Katalog von Maßnahmen zur Verbesserung der Bildungschancen in Baden-Württemberg vor. Darin enthalten sind Maßnahmen zur Stärkung der Eigenständigkeit der Schulen, Vorschläge für mehr Verlässlichkeit für alle Akteure, Maßnahmen zur Finanzierung der Bildungseinrichtungen und für eine bessere Qualität des Unterrichts.

Michael Theurer: „In einem rohstoffarmen Land ist Bildung der entscheidende Zukunftsmotor. Deswegen entscheiden wir uns Freie Demokraten weiterhin dafür, Bildung an die erste Stelle unserer Agenda zu setzen. Eine gute Bildungspolitik sichert Zukunft, gibt Perspektiven, stärkt die Wirtschaft und stabilisiert Staat und Gesellschaft. Sie ist Garant für Selbstverwirklichung, Selbstbestimmung und Wohlstand in Baden-Württemberg, Deutschland und Europa. Gerade auch bei der Stärkung der beruflichen Bildung und den Bemühungen um die Digitalisierung der Bildungslandschaft sind wir gefragt. Wir Freie Demokraten sehen in der Bildungspolitik die zentrale staatliche Aufgabe. Es ist insbesondere nicht hinnehmbar, dass Kinder aus sogenannten bildungsfernen Milieus in Deutschland und auch in Baden-Württemberg schlechtere Chancen haben. Deshalb setzen wir auf eine Bildungsoffensive.“

Hans-Ulrich Rülke: „Gelingt es, Baden-Württemberg bei den Schülerleistungen im Bundesvergleich wieder aus der Abstiegszone herauszubekommen? Das wird eine der entscheidenden Fragen der Landespolitik in den kommenden Jahren sein. Wir Freie Demokraten sind überzeugt, dass es hierzu zweierlei bedarf: Erstens muss das Leistungsprinzip wieder eine größere Rolle spielen, nachdem ihm die ehemalige grün-rote Koalition ans Leder gegangen ist. Und zweitens muss in die Qualität der Bildung investiert werden. Hierzu ist eine gemeinsame Kraftanstrengung von Ländern, Kommunen und auch dem Bund notwendig. Eine Lockerung des Kooperationsverbots, damit der Bund bei der Sanierung von Schulen oder bei ihrer digitalen Ausstattung mitfinanzieren kann, ist aber mit Ministerpräsident Kretschmann nicht zu machen.“

Timm Kern: „Der Leitantrag beim FDP-Landesparteitag unterbreitet konkrete Vorschläge für Qualitätsverbesserungen im Bildungsbereich. Zum einen wollen wir Freie Demokraten die Entscheidungsfreiheit vor Ort stärken. Dies gilt für die Schulen vor allem im Personalbereich. Wir wollen jeder Schule ein transparent, fair und auskömmlich berechnetes Budget zuweisen. Wenn sich die Parteien hierauf im Sinne eines echten Schulfriedens einigen könnten, wäre eine verlässliche Finanzierung der Schulen auch über Regierungswechsel hinaus gesichert. Auf diese Weise wären die Grundlagen für einen Wettbewerb der Schulen um die besten Konzepte gelegt – zugunsten einer Trendwende bei der Bildungsqualität in Baden-Württemberg.“

Judith Skudelny: „Die Digitalisierung und die Chancen, die sich für den Arbeitsmarkt in der Zukunft ergeben werden, fordern auch und vor allem in der Bildungspolitik eine frühe Heranführung von Technologie an die Schüler. Der selbstverständliche und kritische Umgang mit digitalen Medien muss deswegen fächerübergreifend vermittelt und soll ein zentraler Bestandteil der Lehrerausbildung werden. Wenn unsere Kinder lernen sollen, dass das Smartphone mehr kann als Gruppenchats und PokémonGo, dann müssen wir auch die Lehrer dazu befähigen, die Chancen der Digitalisierung als Lehr- und Lernmittel zu verstehen und zu vermitteln.“

 

Mehr zu Bildung:

Dokumente zur Meldung:

• Rede Michael Theuer 6.1.2018, (PDF-Dokument, 163 kB)

• Beschluss: Beste Bildung braucht das Land, (PDF-Dokument, 124 kB)



p Druckversion  p Pressestelle


Homepage • Impressum • Datenschutz • FDP.de •  JuLis •  Landtagsfraktion •  Mitteilungen RSS • Termine RSS