28. Juli-Bundeskongress

Charlotta Eskilsson und Marcel Klinge im JuLi-Bundesvorstand

Marcel Klinge und Charlotta Eskilsson
26.03.2004 - (Magdeburg) Auf dem 28. Bundeskongress der Jungen Liberalen wurden mit Charlotta Eskilsson (30 Jahre) und Marcel Klinge (23 Jahre) zwei JuLis aus Baden-Württemberg in den elfköpfigen Bundesvorstand gewählt. Eskilsson, die für das Amt der Bundesschatzmeisterin kandidierte, setzte sich in einer Kampfabstimmung gegen Christoph Karpinski aus Rheinland-Pfalz klar durch. Klinge wurde mit 70,5 Prozent zum stellvertretenden Bundesvorsitzenden und Pressesprecher gewählt.

Aus Baden-Württemberg sind im neuen Bundesvorstand nun also gleich zwei Julis in Spitzenpositionen vertreten. Eskilsson, Bankkauffrau und langjährige Schatzmeisterin des Kreisverbands Stuttgart, und Klinge, ehemaliger LAK-Leiter Bildung sowie Mitglied des FDP-Zukunftsforums Bildung und Wissenschaft, wollen gemeinsam ein starkes Tandem bilden. ?Nun gilt es, den Europa-Wahlkampf der JuLis erfolgreich zu beenden und die Haushaltskonsolidierung des Bundesverbands weiter voranzutreiben?, so Eskilsson, die aus Stuttgart kommt. Aber auch inhaltlich sollen Akzente gesetzt werden. Der Villinger Marcel Klinge: ?Ich habe die JuLis immer als den inhaltlichen Motor der FDP verstanden. Wir müssen klar machen, dass wir in vielen Bereichen wie der Bildungs-, Innen- und Sozialpolitik mutige und progressive Positionen haben. Der FDP gehört inhaltlich richtig Dampf gemacht. Das heißt vor allem, dass der JuLi-Bundesverband mit aller Kraft für die Abschaffung des Großen Lauschangriffs in Dresden kämpfen wird.?

Charlotta Eskilsson erreicht ihr unter ceskilsson@jweb.de. Weitere Informationen zu Marcel Klinge gibt es unter www.marcel-klinge.de.

 

Mehr zu FDP-Ereignisse:


p Druckversion  p Pressestelle


Mehr zum Stichwort Junge Liberale:

» (Pressemitteilung)

» (Pressemitteilung)

» (Pressemitteilung)

Homepage • Impressum • Datenschutz • FDP.de •  JuLis •  Landtagsfraktion •  Mitteilungen RSS • Termine RSS