Ausdruck von www.fdp-bw.de - FDP Baden-Württemberg



SKUDELNY: Landesregierung muss schnellstmöglich das Gespräch mit Schaustellern und Gastronomen suchen

21.04.2020 - Zu den Aussagen von Sozialminister Manfred Lucha, wonach dieser mit einer Absage des Cannstatter Volksfestes rechnet, erklärt die Generalsekretärin der FDP Baden-Württemberg und Stuttgarter Bundestagsabgeordnete Judith Skudelny MdB:

"Mit den Schaustellern und von Volksfesten lebenden Gastronomen steht eine ganze Berufsgruppe unmittelbar vor dem finanziellen Ruin. Schon die Absagen der Frühlingsfeste führen zu massiven Umsatzausfällen, wenn jetzt die Absage des Cannstatter Wasen kommt, ist absehbar, dass eine ganze Branche mit 36500 Vollzeit-Angestellten bis Jahresende keine Einnahmen haben wird. Die Politik muss jetzt schnell und unbürokratisch gerade den Menschen Perspektiven bieten, die aktuell besonders betroffen sind. Die bisherigen Hilfen und Kredite reichen für diese Betriebe nicht aus. Wenn Sozialminister Lucha jetzt mit einer Absage des Volksfestes rechnet, muss er gleichzeitig erklären, wie er den betroffenen Menschen helfen wird. Dabei darf es keine Denkverbote geben: die Landesregierung muss schnellstmöglich das Gespräch mit Schaustellern und Gastronomen suchen und Rahmenbedingungen für den Fortbestand ihrer Existenz aufzeigen. Ansonsten drohen eine ganze Berufsgruppe und mit ihnen die Volksfeste zu verschwinden - auch nachdem der Corona-Alptraum überstanden ist."



© FDP Baden-Württemberg • Rosensteinstr. 22 • 70191 Stuttgart • Tel. (0711) 666 18 0 • Fax (0711) 666 18 12