Für muslimische Schülerinnen und Schüler

Kleinmann: FDP-Fraktion begrüßt islamischen Religionsunterricht

Forderungen der Landtagsfraktion erfüllt – Qualifizierte Lehrer und in Deutsch

Dieter Kleinmann MdL
15.03.2005 - (Stuttgart) Der bildungs- und kirchenpolitische Sprecher der FDP/DVP-Landtagsfraktion, Dieter Kleinmann, begrüßte den ab dem Schuljahr 2006/07 geplanten Modellversuch „Islamischer Religionsunterricht“ ausdrücklich. „Die Forderungen der FDP-Landtagsfraktion sind erfüllt“, so Kleinmann. Es sei entscheidend, dass der islamische Religionsunterricht bekenntnisorientiert, von qualifizierten Lehrerinnen und Lehrern und in deutscher Sprache erteilt werde. Kleinmann hofft, dass dieser Modellversuch so erfolgreich verlaufe, dass ein bekenntnisorientierter islamischer Religionsunterricht bald flächendeckend im Land durchgeführt werden könne. Kleinmann weiter: „Die FDP/DVP-Landtagsfraktion lehnt im Übrigen die Forderung nach einem Islamkundeunterricht als Alternative zu einem bekenntnisorientierten islamischen Religionsunterricht ab.

 

Mehr zu Bildung:


p Druckversion  p Pressestelle


Homepage • Impressum • Datenschutz • FDP.de •  JuLis •  Landtagsfraktion •  Mitteilungen RSS • Termine RSS