THEURER: Bundesregierung legt Gründern wieder Steine in den Weg

 25.07.2015 -

Zu dem vom Bundesfinanzministerium vorgelegten Diskussionsentwurf eines Gesetzes zur Reform der Investmentbesteuerung erklärt der FDP-Landesvorsitzende und Bundespräsidiumsmitglied Michael Theurer MdEP:

„Die Besteuerung von Veräußerungsgewinnen aus Streubesitzbeteiligungen würde sich massiv auf die Finanzierung von Startups auswirken. Dabei sind diese eine der wichtigsten Finanzierungsquellen für junge Unternehmen.

Private Investoren werden durch mehr Bürokratie, Intransparenz und Steuern abgeschreckt. Dieser Entwurf ist absolut kontraproduktiv vor dem Hintergrund, dass Deutschland bei Risikokapital gegenüber den USA einen erheblichen Nachholbedarf hat.

Einmal mehr beweist die Große Koalition, dass sie nicht realisiert, wie bedeutend Gründergeist für unser Land ist. Statt ihren Mut zu belohnen, legt sie Gründern und deren Unterstützern immer neue Steine in den Weg. Wir brauchen dringend ein Aufbruchsklima in Deutschland. Schwarz-roten Stillstand können wir uns nicht mehr leisten.

 

Mehr zu Wirtschaft:


p Druckversion  p Pressestelle


Homepage • Impressum • Datenschutz • FDP.de •  JuLis •  Landtagsfraktion •  Mitteilungen RSS • Termine RSS